Mauerwerksbau Berlin

Mauerwerksbau Berlin in höchster Qualität für Ihr Bauvorhaben

Mauerwerksbau benötigt?

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich über Mauerwerksbau informieren lassen und Angebot einholen unter

Telefon 030-55 27 84 05

Gewinnen Sie an Sicherheit und Bauqualität mit den „alten Bauhasen“.

Ersparen Sie sich Ärger, Probleme und schlechte Qualität bei Ihrem Bauvorhaben.

Mauerwerksbau Berlin
Mauerwerksbau Berlin

Der Mauerwerksbau ist die am meisten verbreitete Bauweise der Massivbauform.

Dabei bezieht sich der Mauerwerksbau Berlin nicht ausschließlich auf das Massivhaus, sondern auch auf Mauern als solche (wie Außen- und Gartenmauern).

Dabei kann der Mauerwerksbau wieder nach unterschiedlichen Kriterien unterteilt werden.

Mauerwerksbau Berlin: Die geschichtliche Entwicklung des Mauerwerkbaus

Mauern gehören zu den ersten Bauwerken, die Menschen schufen.

Es gibt einige Mauern, die bereits nahe an die 3.000 Jahre heranreichen und noch immer stehen.

Zu diesen ältesten bekannten und teilweise noch stehenden Mauern gehören unter anderem die Chinesische Mauer (ungefähr 500 vor Christus) und die Mauern von Babylon (600 vor Christus).

Dabei hat sich der Mauerbau immer weiter verfeinert.

Geht man zurück in die Zeit der Kelten, wurden damals bei wichtigen Befestigungen noch Erdwälle errichtet.

Mauerwerksbau Berlin: Die Römer betrieben wahrscheinlich als erste Menschen Mauerwerksbau, so wie wir ihn heute kennen

Mauerwerksbau Berlin - Maurerarbeiten
Mauerwerksbau Berlin – Maurerarbeiten

Die ersten Mauern dürften sich aus lose aufeinandergestapelten Natursteinen ergeben haben.

Bislang ist es der Stand der nachgewiesenen Geschichte, dass es wohl die Römer waren, die Zement und Mörtel erfunden haben.

Opus Caementitium ist eine Art Beton der Römer, die mit dem Bindemittel Mortar versetzt wurde.

Auch wenn beide antike Begriffe nicht dieselbe Bedeutung wie heute haben, haben sich daraus Zement (Opus Caementitium) und Mörtel (Mortar) herausgebildet.

Die Römer sind beim Mauerwerksbau bereits sehr professionell vorgegangen und haben verschiedene Baustoffe und auch Mörtelarten unterschieden.

Mauerwerksbau Berlin: sind das Mauern oder Wände oder beides?

Der Mauerwerksbau betrifft Wände als auch Mauern gleichermaßen.

Wichtig ist nur, zwischen beiden Begriffen eine deutliche Trennlinie zu ziehen, denn oftmals werden Mauern und Wände gleichgesetzt.

Vielmehr ist es der Mauerwerksbau als Massivbauweise, der sich mit beiden Gestaltungselementen befasst.

Die Unterscheidung und Klassifizierung im Mauerwerksbau kann nach verschiedenen Kriterien erfolgen.

Mauerwerksbau Berlin: Trocken- und Mörtel- bzw. Nassmauerwerk

Zunächst wäre zwischen Trocken- und Nass- bzw. Mörtelmauerwerken zu unterscheiden.

Trockenmauern werden ohne Bindemittel (meist Mörtel) aufeinander geschlichtet. Im Hausbau hat diese Bauform heute keine Bedeutung mehr.

Vielmehr werden zahlreiche Gartenmauern als Trockenmauer angelegt. Bei den Mörtelmauerwerken wird zunächst zwischen Natur- und Kunststeinen unterschieden.

Natursteine können unterschiedlich bearbeitet werden, haben aber beim Massivbau ebenfalls eine eher untergeordnete Rolle.

Der Einsatz erfolgt, wenn überhaupt, als Sichtmauerwerk bei reinen Trenn- und Dekorwänden.

Mauerwerksbau Berlin: Künstlich hergestellte Steine

Eine deutlich wichtigere Rolle besitzen Kunststeine, die auch allesamt entsprechend genormt und klassifiziert sind (DIN und EU Normen).

Dazu gehören unter anderem die nachfolgenden Produkte:

  • Porenbeton (Gasbeton)
  • Leichtbeton
  • Backsteine (Lehm und Ziegel)
  • Ziegelsteine (moderne, gelochte Porenziegelsteine)
  • Klinker
  • Kalksandstein
  • Beton- und Zementsteine

Mauerwerksbau Berlin: Unterschied zwischen Beton- und Mauerwerksbau

Der Mauerwerksbau grenzt sich dabei klar von anderen Bauformen wie der Beton- oder Stahlbetonwand ab.

Im Vergleich mit diesen Wänden und Mauern aus „einem Guss“ gibt es natürlich Vor- und Nachteile gemauerter Wände und Mauern.

So benötigen Stahlbeton- und Betonwände und Mauern bis zu zwei Tage zum vollständigen Aushärten und Austrocknen.

Außerdem sind die Kosten deutlich höher.

Dafür bieten Beton- und Stahlbetonelemente eine deutlich höhere Tragkraft als der Mauerwerksbau.

Darüber hinaus können Betonteile auch luft- und wasserdicht erstellt werden.

Deshalb ist der Beton gerade beim Kellerbau nach aktuellen Baustandards nicht wegzudenken (weiße Kellerwannen).

Mauerwerksbau Berlin: Eigenschaften der beliebtesten Steine für den Mauerwerksbau: Kalksandstein und Ziegel

Zu den beliebtesten künstlichen Bausteinen für Mauerwerk gehören Ziegel- und Kalksandsteine – auch bei Ihrem Maurer in Berlin.

Derzeit sind Ziegelsteine aufgrund ihrer außergewöhnlich guten und auch sehr exakt einstellbaren Wärmedämmwerte bei einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis mit Abstand am meisten verwendet.

Jedoch ist die Produktion mit einem verhältnismäßig hohen Energiebedarf verbunden, was der immer wichtiger werdenden Nachhaltigkeit weniger zugutekommt.

Hier hat der Kalksandstein seine Vorzüge.

Jedoch ist eine der grundlegenden Eigenschaften von Kalksandsteinen die enorme Wärmeleitfähigkeit, was schlechte Wärmedämmwerte zur Folge hat.

Mauerwerksbau Berlin: Die Bedeutung von Kalksandsteinen wird zunehmen

Allerdings kann dieser Nachteil gut ausgeglichen werden.

Dazu wird der Mauerwerksbau mehrschichtig ausgeführt. Selbst Ziegelmauerwerk ist in der Regel mehrschichtig ausgeführt.

Nur sehr selten wird Ziegel heute als Sichtmauerwerk konzipiert. In Bezug auf die Tragfähigkeit schneidet beim Vergleich zwischen Kalksandstein und Ziegeln der Kalksandstein besser ab.

Die Tragfähigkeit liegt zwar unter der von Beton, aber deutlich höher als von Ziegelsteinen.

Mauerwerksbau Berlin: Die verwendeten Materialien beim Mauerwerksbau sollten immer nach den Anforderungen ausgewählt werden

Damit ist die mehrschichtige Mauerwerksausführung mit einer nahezu beliebigen Wärmedämmung kein Problem.

Darüber hinaus sind Kalksandsteinwände sehr gut feuchtigkeitsregulierend, in der Herstellung nachhaltig und noch dazu auch preiswert.

In unserem Betrieb wird der Mauerwerksbau mit sämtlichen zur Verfügung stehenden Baustoffen durchgeführt.

Unser Rat ist jedoch, dass Sie auf den Preis eher zweitrangig blicken sollten.

Die individuellen Gegebenheiten und der spätere Zweck eines Bauwerks sollten primär über die Art des Mauerwerksbaus entscheiden.

Gerne beraten und informieren wir Sie ausführlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.